Gottlob Frege (Wanderung)

Was Frankford sein Geehde is Bad Kleines FREGE..

Jede Stadt schmückt sich ja mit dem Namen bedeutender Einwohner. Und hier bei uns, ist es seit 33 Jahren Brauch, zu Ehren von Friedrich Ludwig Gottlob Frege (der 1848 in Wismar geboren wurde und in Bad Kleinen seinen Lebensabend verbracht hat), alljährlich die Gottlob Frege-Wanderung zu organisieren. Ein etwas ungewöhnliches Gedenken an einen der berühmtesten Söhne Wismars (zugegeben, bis vor kurzem kannte ich den Namen auch noch nicht und beim googeln wurde mir bei dem Versuch seinen Theorien zu folgen nur schwindlig – Logik, Mathematik, Philosophie und dann noch die formale Sprache – alles in einem einzigen Kopf..) Um es kurz zu machen, er schuf sogar die Grundlagen für die Computertechnik. Da ist nur noch hinzuzufügen: Für seine aktive Unterstützung bei der Eisenbahnverbindung 1848 nach Kleinen (damals noch ohne BAD wurde er 1845 Ehrenbürger Wismars). Und weil Frege mehrfach den Weg von seinem Arbeitsort Wismar und der Uni Jena zu Fuß zurücklegte ist das wohl auch der Hintergrund für diese Gottlob Frege Wanderung, an deren 33. Austragung auch wir nicht fehlen durften.

Vom Sammelpunkt in Wismar erfolgte via Bus der Transfer zum gewählten Startort und nach 13 km wandern, in einer uns bisher noch unbekannten Umgebung, erreichten wir dann mit der Gruppe den Zielort am Baumhaus in Wismar.

IMG_3994

Hier unsere Urkunden zum Angeben, Wiederholung im kommenden Jahr nicht ausgeschlossen..