Kurs Schloss Willigrad

Eigentlich nicht so meine Zeit, um frühmorgens gegen 8 Uhr schon, auf dem Schweriner See herumzuschippern. Es ist aber eine gute Möglichkeit der Hitze zu entgehen. Bis auf ein paar Angelboote ist da auch eigentlich nichts zu sehen. Oder vielleicht doch.

Kaum den kleinen Hafen in Lübstorf verlassen, schon ist man auf dem richtigen Kurs zu einem der schönsten Aussichtspunkte auf den Schweriner See. Von oben allerdings und das hatte ich auch schon ein paar Mal so in meinen Beiträgen gezeigt.

Schloss Willigrad, mit seinen ausgedehnten Parkanlagen liegt am Steilufer des Schweriner Sees. Wie ich auch schon berichtete, war hier einst der Hochadel zu Gast. So z.B., anlässlich des Kaisermanövers im September 1904, Seine Excellenz Kaiser Wilhelm II und die Kaiserin mit ihrem Gefolge. Der Kronprinz Wilhelm von Preußen verlobte sich hier mit Cecilie von Mecklenburg-Schwerin. Senatoren der Hansestädte, Künstler und Schriftsteller besuchten hier den Herzog und da gab es natürlich auch zahlreiche Feierlichkeiten.

In Höhe der, auf dem einem Bild zu sehenden, roten Boje gab es damals die Anlegestelle für ein Dampfschiff mit dem ein Teil der zahlreichen Gäste von Schwerin aus, anreiste und über die noch existierende Treppenanlage das Steilufer zum Schloss hoch, erklomm. Und noch lange Zeit verkehrte hier auf dem Schweriner Aussensee ein Ausflugsschiff, auf dem die Besucher dieser herrlichen Gegend eine kleine Kreuzfahrt machten.

Veröffentlicht von ruhland99

Man kennt mich - oder man kann mich (kennenlernen)..

5 Kommentare zu „Kurs Schloss Willigrad

  1. Es ist doch kein Yachthafen der Oberen Zehntausend. Nur eine Bootsschuppenanlage des Angelvereins. Da kann ich höchstens ein paar Touris aufwecken. Die Angler kommen da schon wieder zurück. Also, falls ich wieder einmal so früh unterwegs bin, dann kommt der Song vom Kptn. Blaubär übers Bordradio. Echt Klasse, Danke!😂😂🎶🎶🎵🔊🔊

    Gefällt 1 Person

    1. Nr.1 war immer dann der Fall, wenn die Touri nicht nur bei uns angelegt, sondern auch noch die Ausfahrt geblockt/erschwert hatten und auch auf Ansprache „komisch“ wurden.

      Nr.2 war auf Hapag-Schlepper auf der Unterweser. Und ja, das hat dann Freude gemacht, Freunde nicht. 🙂 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: