Das Spukschloss im Wasser

Der Virus kam wie ein Spuk. Nicht nur über Mecklenburg Vorpommern, sondern über den ganzen Erdball. Und er ist eigentlich überall noch vorhanden. Nur in Mecklenburg Vorpommern nicht. Da gibt es nämlich ein Schloss, in dem werden Wunder gemacht. Nicht von dem da Oben, der so etwas ja eigentlich kann – nein, von den leider von einem Teil der Bevölkerung gewählten und sich selbst stets in den Vordergrund schiebenden, Feudalherren, -innen und -Sonstigen. Die machen „dem da Oben“ seit einiger Zeit Konkurenz. In der gleichen Art, wie früher befohlen wurde aus Erde Gold zu machen, ist es jetzt die Aufgabe von Virologen und Statistikern, begleitet von der Hauspresse, den Virus abzuschaffen. Und das scheint gelungen zu sein. Es gibt ja eine geheime und noch nicht entdeckte Kammer, in dem im Wasser des Schweriner Sees stehenden Schloss. Da wohnt Petermännchen, der Schlossgeist, und der hat vielleicht auch bei dem Wunder von Schwerin mitgeholfen.. Nur feste daran glauben – wie an Alles, was da von den Schlossherren, -Innen und -Sonstigen erzählt wird.

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast – so sagen eigentlich nur ganz, ganz böse Menschen. So Einer bin ich dann eben auch..

Wunder gibt es immer wieder.. – mit diesem von Christian Bruhn und Günter Loose geschriebenen Schlager belegte Katja Ebstein beim Eurovision Song Contest 1970 den dritten Platz.

Wer aber jetzt meint, das Null Ergebnis der heutigen Infektionstabelle sei irgendwie von der Tourismusindustrie beeinflusst oder gar geliefert worden – der denkt aber wirklich ganz, ganz böse.. Was soll ich sagen, so Einer bin ich auch..

Offen sind sie, seit heute – die Grenzen. Manchmal vielleicht aber auch die Hinterteile einiger Politiker- , -Innen und -Sonstigen, so denken aber auch nur ganz, ganz böse Menchen. Und so Einer bin ich auch..

Von dieser Entenmutter hätte sich die Landesmutter von Mecklenburg Vorpommern so einiges abgucken können. Die Entenmutter sorgt sich um ihre Kinder..

Veröffentlicht von ruhland99

Man kennt mich - oder man kann mich (kennenlernen)..

14 Kommentare zu „Das Spukschloss im Wasser

  1. Aus Erfahrung weiß man hier noch wie Grenzen dicht gemacht werden.. Da hatte der Virus keine Chance.☺️ Jetzt haben Touri Industrie und Fussball die bessere Lobby und die Leute Angst vor dem was bei den Massen von Fremden kommen kann..

    Liken

    1. Die Landschaften und Leute leben von den Fremden!
      Ich war seit ’90 immer dort und habe den „Aufbau“ miterlebt, einschließlich aller „Seilschaften“. Irgendwie hält sich da mein Mitleid in gewissen Grenzen.

      Gefällt 1 Person

  2. Der „Aufbau“ war ja teilweise eine echte Ausplünderung. Ich habe zu der Zeit im Automobilbereich so einiges erlebt. Es gibt halt immer „Solche und Solche“..☺️

    Liken

  3. Pünktlich zur Touri- und Fussball Saison hat sich der Virus verabschiedet. Auf Geheiss der Politiker und einiger seltsamer „Demonstranten“. Ich fürchte er kommt schneller wieder, als ein Impfstoff entwickelt ist. Auf die dann folgenden Sprüche einiger Provinzpolitiker darf man gespannt sein..

    Liken

  4. Jeder Virus verbreitet sich gerne dort, wo viele Menschen sind. Am liebsten eng beisammen und auf einem Haufen. Das ist wohl an der Küste dort nicht ganz so häufig und gegeben. Aber zusammengezählt wird zum Schluß, oder glaubt jemand die aktuell veröffentlichten Zahlen aus Rußland, China und anderen Staaten? Dabei geht es nicht nur um blanke Lügen oder schlichte Unfähigkeit und Überforderung, sondern auch darum, dass man ja immer erst hinterher weiß, was war. Keine Zahl war je aktuell, jede nur eine Rückschau, das kann nun mal nicht anders sein. Jedenfalls ist die Ansteckungsgefahr im Freien bei dem Wind an der See – wie halten HEssen, Binnenländer das aus? – tatsächlich etwas geringer als, sagen wir, in einer Halle mit lauter feiernden Kostümierten.

    Gefällt 1 Person

    1. Die Leute bleiben ja nicht am Strand. Die wollen im Urlaub was erleben und ob die Hotels 6O oder 80 Prozent ausgelastet sind: Die Räumlichkeiten sind begrenzt. Ich möchte mich da momentan noch nicht aufhalten. Man muss sich die Ansteckungsgefahr ja nicht unbedingt suchen.. Auch Politiker können die Pandemie nicht kleiner reden. Der Virus begleitet uns noch länger, als unsere Feudalherren es uns glauben machen wollen..

      Liken

  5. Befürchte ich auch und frage mich wieso dies einer großen Masse egal ist.. Bei den „Demonstranten“ denke ich, die betteln direkt um den Virus. Die Landes- und Dorfpolitiker (Berlin) lassen sich treiben und richten ihre Entscheidungen stets nach dem Strassenmob. Verantwortung geht anders. Die Kanzlerin wird vom eigenen Kabinett geradezu entmündigt. Da bleibt nur noch die Hoffnung.. Am besten nicht nachdenken. Dennoch: Frohe Pfingsten!☀️

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: