PARADIES, gesucht und gefunden

Im Duden steht, das Paradies sei (nach dem Alten Testament) eine Art schöner Garten mit üppigem Pflanzenbewuchs und friedlicher Tierwelt. Gedacht als Stätte des Friedens, des Glücks und der Ruhe, die den ersten Menschen von Gott als Lebensbereich gegeben wurde.

In meiner Seekarte liegt das Paradies ufernah im Schweriner See.

Pflanzenbewuchs ist üppig vorhanden und die Tierwelt habe ich, trotz erworbenem Angelschein, bisher auch in Frieden gelassen. Bisher, höchstvorsorglich wird nämlich gerade ein Fischfinder an unserem Schiffchen installiert, allerdings hauptsächlich zum Gebrauch als Echolot. Der Schweriner See hat tückische Untiefen und die haben mich schon einmal einen Propeller gekostet..

Mit der Ruhe wird es in den nächsten Tagen allerdings vorbei sein. Zum Paddeln ist unser gerade geliefertes Bötchen nun ‚mal eine Nummer zu gross. Doch der momentan in Auftrag gegebene Motor, einer mit den wenigsten Emissionen seiner Klasse, hat lange nicht den „kernigen Klang“ meiner früheren Sportwagen. Und die Stereoanlage lässt sich ja herunter regulieren.

Das Paradies wartet, nur noch ein paar Mal schlafen..

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.