Die Westküste – ein Paradies (?)

Von dem offensichtlich immer noch latent faschistisch geprägten Kuldiga kommend, erreichten wir in kurzer Zeit wieder die Westküste Lettlands.

JURKALNE ist ein Dorf in der Nähe des bereits besuchten Ventspils und bekannt vor allen Dingen wegen des Badestrands. Die bis zu 20 m hohe Steilküste hier, ist eine der malerischsten Küstenabschnitte Lettlands. Es gibt eine Treppe, die an den Sandstrand hinunterführt und die musste aufgrund einiger Stürme auch schon etlichen Male erneuert werden. Die Umgebung, zur Zeit unseres Besuchs – ein Paradies.

LIEPAJA, mit rund 75.000 Einwohnern, die drittgrösste Stadt Lettlands, wird auch oft Stadt des Windes genannt. Vielleicht ist damit auch der frische Wind gemeint, den die Nachkriegsgeneration einbrachte. Als Stadt der Veränderungen sozusagen. Hier gibt es nicht nur einer Universität, sondern auch eine Kulturszene, von eine Art, die man im Baltikum gar nicht erwartet hätte. Modern und aufgeschlossen. Es werden grosse Rockfestivals abgehalten und davon zeugen einige Details. Alles in Allem, eine Stadt, die lebt.

Die ehrwürdigen Kirchen hier sind fast noch glaubwürdig. Vielleicht liegt es daran, dass man sich in Liepaja seiner Vergangenheit stellte. Hier gibt es nämlich auch eine Gedenkstätte für die Juden, die von den Deutschen und ihren willigen lettischen Handlanger ermordet wurden. Am inzwischen aufgehübschten Strand des Ortes..

Zwischen 1941 und 1944 verfiel ein Teil der schönsten Gebäude zu Trümmern. Man bombartierte systematisch und gnadenlos. Aus diesem Grund hat Liepaja auch keine ausgeprägte Altstadt mehr.

Erhalten geblieben ist die, im Jugendstil und von einem deutschen Architekten entworfene, Markthalle. Da gibt es Angebote an Lebensmitteln aller Art. Fleisch, Backwaren, Obst, Gemüse und natürlich Fisch. Mit eine Rundgang über den benachbarten Open-Air-Markt wird Einkaufen zum Erlebnis.

Es steht mir nicht zu, über die Vergangenheit der von uns besuchten Orte zu richten. Ich habe “ die Gnade der späten Geburt“. Ich erlaube mir auch nicht moralisierend Anklage zu erheben. Die Alten wissen selbst, was sie getan oder unterlassen haben.

Mit einem letzten Blick auf die Stadt, die so viel Schlimmes erlebt hat, sich ihrer Vergangenheit bewusst und vielleicht auch deshalb einen Wiederbesuch wert ist, verlassen wir Lettland.

Nur noch ein Beitrag, dann ist sie zu Ende – unsere Besondere Reise. Da ich zu dem „braven Mann, der an sich selbst zuerst denkt“ gehöre, genehmige ich mir zuerst auch ein Gläschen „von dem guten Roten“. Für mich selbst habe ich das Erfolgserlebnis, meine Fotos in chronologischer und bestimmt nie mehr aufgerufener, Ordnung archiviert zu haben. Family & Friends habe ich deren Neugierde gestillt (die sind eh´bei Beitrag 5 oder 6 schon selig entschlummert..). Hartnäckige „Follower“ habe ich ob deren Geduld (schon wieder dasselbe..) bewundert. Eitel, wie ich natürlich auch bin, habe ich mich über freundliche Kommentare gefreut. Unverständlicherweise bekam ich keine Negative – obwohl manches mit Sicherheit auch verbesserungswürdig war. Oder auch einer anderen persönlichen Einstellung entsprach. Vor diesen Lesern ziehe ich den Hut. Ich habe mir eben die Freiheit meiner absoluten Unabhängigkeit genommen. Einer, und nur ein Einziger, kann mir diese nehmen. Oder hat es vielleicht schon in seinem Plan..

Das „DATE“ mit dem Ännchen von Tharau steht noch aus – das wollen wir doch nicht verpassen..

2 Kommentare

    • Danke für den netten Kommentar. Es freut mich, wenn´s gefällt. Da unsere wirklich besonder Reise mit dem nächsten Beitrag vorbei ist motiviert das ein paar Aufnahmen von anderen, wenn auch nicht ganz so besonderen, Reisen einzustellen. Der Eine oder Andere wird sich dann manche, selbst schon besuchte, Gegenden erinnern, oder vielleicht selbst einmal dorthin fahren. Und gesundbleiben ist ja für uns alle das Wichtigste, also dito! LG Jürgen

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.