Turaida zieds – die Blume im Gottesgarten

Um es vorweg zu nehmen: Ich bekomme keine Vermittlungsprovision und das Hotel ist auf meine Empfehlung auch nicht angewiesen. Lediglich aufgrund der negativen Bewertungen einiger Leute, die wohl besser in Malle oder irgendwo „all inclusive“ ihren Urlaub hätten verbringen sollen, breche ich eine Lanze für das Anwesen und für die freundliche „Herbergsdame“, die als „seltsam“ bezeichnet wurde. Freundlichkeit habe ich noch nie als seltsam empfunden und nur weil ich zu blöd bin, lettisch oder russisch zu lernen, kann ich nicht verlangen überall in meiner Sprache begrüßt zu werden. Ich spreche weder die eine, noch die andere Sprache, der von mir besuchten Länder und trotzdem hat man sich „gut verstanden“. Und dass man hier auch gelegentlich die Tracht der Letten trägt ist doch wohl legitim. „Mit gesundem Menschenverstand gibt es hier absolut nichts auszusetzen“, war dann auch meine Aussage..

Uns hat´s gefallen – in der Blume des Gottesgartens. Denn der Name Turaida kommt vom livischen Tarapita und zieds steht im lettischen für Blume.

Es waren schon ein paar Kilometer zurückzulegen von Rundale im Süden Lettlands bis hierher in das nördliche Grenzgebiet zu Estland. Und wir haben Riga und Sigulda erst einmal links liegen gelassen um unsere Zeit dem „Gottesgarten“ mit seinen vielen „Gärtchen“ und vor allen Dingen dem Gauja Nationalpark etwas ausführlicher zu widmen.

Kompliment an Eva, die bisher auf allen Strassen und Wegen hervorragend diese Kilometer abgespult hat. „Ohne jegliche Beanstandung“ – stellt ein, ansonsten nicht mit Kritik sparender Beifahrer fest. Ich rede von mir..

Bei meinem nächsten Beitrag wird wieder der Verdacht aufkommen, ich bekäme im Nachhinein irgendwelche Vergünstigungen. Nein, kann ich da nur sagen. Ich habe in meinem Berufsleben so viel mit Beurteilungen und Bewertungen von Dienstleistungsbereitschaft und Dienstleistungen zu tun gehabt, dass mir heute meine Freizeit (und Freiheit) niemand mehr honorieren kann. Die ist bekanntlich unbezahlbar. Ungurmuiza, ein besonderes Gärtchen, besuchen wir als nächstes.

2 Kommentare

  1. Du schreibst hier über deine Erlebnisse und Erfahrungen. Und wenn mir das gefällt und ich das für mich als Empfehlung betrachte, hast Du schon mal gewonnen.
    Deine Beiträge kann man schon mal als Reisetagebuch einpacken 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.