Lettland – vielen noch unbekannt

Lativa oder Latava, nicht eindeutig geklärt ist die Herkunft des Namens Lettland. Während der Kreuzzüge erscheint im 13. Jhd. in einer Chronik die lateinische Bezeichnung Letticus oder dann im 19.Jhd. Latva oder Latvija. Irgendwann hat man sich dann wohl geeinigt..

Lettland ist der kleinste der drei Baltikumstaaten. Begrenzt von Estland und Litauen. Und östlich von Russland. Als Reise- oder Urlaubsland nicht unter den top ten, und gerade deshalb reizvoll für Leute die keinen Ballermann zum Erholen brauchen. Hier gibt es eine großartige Landschaft mit Wasser und Wäldern.

Lettland hat eine wechselvolle Vergangenheit hinter sich. Über 700 Jahre regierten hier fremde Machthaber. Der Deutsche Orden breitete sich hier ungeniert aus. Nach der Schlacht von Siaulilai 1237 teilte der Deutsche Orden das Land mit Litauen und teilweise auch mit dem Bischof von Riga Dann kamen Schweden, Polen, Russen.

Die Geschichte Lettlands ist eine problematische. Aufgrund der vielen Fremdbestimmer. Da waren zeitweise in den bevölkerungsreichsten Städten die Letten in der Minderheit. Und die Mehrheit (die Russen z.B.) konnten kein Wort lettisch. Die protestierten dann auch noch weil in den Schulen lettisch gelehrt wurde – ähnliche Auswüchse können uns in Deutschland ebenfalls noch blühen. Von wegen multikulturell und so..

Gerade haben wir, von Litauen kommend, die Grenze hinter uns gelassen, suchen wir uns das erste lettische „Schmankerl“. Ein kleiner, in keinem Reiseführer zu findender, Naturpark – auf www-Empfehlung..

Der Tipp war gut, besser als meine Fotos. Wobei der erste „Storch“ noch am besten getroffen wurde..

Nach dieser Verschnaufpause geht unsere Besondere Reise weiter in Richtung Norden. Vom wohl schönsten Schloss des Baltikums spricht der Reiseführer..

8 Kommentare

  1. Einmal war ich für ein Wochenende in Lettland. Da habe ich natürlich nicht allzu viel gesehen. Doch das, was ich sah, fand ich wunderschön.
    Was mich dann noch besonders faszinierte, war die Sauberkeit und das Gepflegte in Riga. Und die Blumenampeln, die überall hingen.
    Lettland birgt etwas Reizvolles in sich, auf jeden Fall.

    Gefällt 1 Person

    • Knapp 6 Wochen, hoffentlich wird’s nicht zu eintönig. Mit der Aufarbeitung werde ich Mitte März fertig sein☀️ und natürlich sind das immer nur ein paar einzelne Fotos aus dem „Archiv“. Ich darf gar nicht daran denken, dss im gleichen Jahr noch Nordkap, Irland und Paris bewältigt werden „mussten“ . Da gibt’s auch noch einiges zu sortieren..☀️☀️

      Gefällt 1 Person

      • Bei den Bildern muss man schon auf die Überschriften achten, da sie sich doch sehr ähneln.

        Viom Nordkap sind doch eigentlich nur zwei Bilder wichtig. 😉 🙂 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Wir hatten von der Nordpitze über das Meer Rrichtung Nordpol und, na klar, den Globus.
        Das Weihnachtsdorf gibt es so häufig, dass man schon vergisst, dass er wahre Weihnachtsmann seinen Sitz in Billund/Legoland hat 😉 🙂 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Da muss ich Google Gläubiger auf das Heftigste widersprechen. Beim ersten antippen „Weihnachtsdorf“ bekommt man als Egebnis: Rovaniemi, im finnischen Lappland. Mitten auf dem Polarkreis. Hier hat er sein Büro und sein Postamt. Dort arbeitet er täglich um dem ansonsten gottverlassenen Dorf seinen Wohlstand zu sichern. 😉Beweissicherungsfotos können erbracht werden.😊

        Liken

Schreibe eine Antwort zu rabohle Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.