Mythos Hl. 3 Könige

In Ravenna, in der Basilika Sant‘ Apollinare Nuovo, findet man ein Mosaik (Maria und Kind, von Engeln umgeben) aus dem 6. Jhd., dem dieser Ausschnitt entnommen ist.

ein schönes Märchen

Werden auch in der katholischen Kirche die „3 Könige“ als Heilige verehrt und hat dann Köln mit den dort befindlichen Reliquien (deren Echtheit alledings bezweifelt wird) das Geschäft mit dem Pilgern schon im Mittelalter erkannt:

Im zweiten Kapitel des Matthäusevangeliums (Mt 22 EU) spricht man im Rahmen der Geburt Jesu Christi von Sternendeuter, die da kamen um ihm zu huldigen. Ob es nun 3 oder 4 oder sogar, wie anderorts vermutet, 12 an der Zahl waren ist eigentlich nicht so wichtig. Ab Anfang des 6. Jhd. bekamen diese 3 dann, die aus verschiedenen Sprachen (altpersisch, hebräisch und babylonisch/hebräisch) entstammten, Namen: Capar (Schatzverwalter) Melchior (mein König ist Licht) und Balthasar (Baal=Gott, schütze sein Leben). Einer der Könige wird als Vertreter Afrikas, d.h mit schwarzer Hautfarbe, gedeutet.

Die mitgebrachten Geschenke: GOLD als kostbarstes Gut der Erde, WEIHRAUCH als Gottesduft und Schutz gegen Dämone und MYRRHE für eine heilsame Wirkung.

Heute

Es ist inzwischen verpönt und wird von den Guten Menschen ja streng verurteilt, dass einer der Sternensinger (das sind junge Leute, die an diesem Kalendertag von Haus zu Haus ziehen um Spenden einzusammeln) sich in alter Tradition das Gesicht schwärzt. Weihrauch wird von unseren Umwelt Talibans wohl bald aus CO2 Gründen sowieso verboten und aus Myrrhe lassen sich wenigstes noch Drogen herstellen. Das Gold, ja ja, das GOLD ist jedoch nach wie vor willkommen..

C M B steht eigentlich nicht für Caspar, Melchior und Balthasar Es wird von den Sternensingern nach Erhalt einer Spende mit Kreide an die Haustür geschrieben: Christus segne dieses Haus. Christus Mansionem Benedicat. Anfang und Ende ist die geteilte Jahreszahl, heute 20 C+M+B 20

3 Kommentare

  1. Hallo, auch ein interessanter Beitrag auf den ich bei meinen Recherchen gestoßen bin, habe jedenfalls nichts davon erwähnt sonst wäre dieser ja noch umfangreicher geworden, schön das Du dies gemacht hast. liebe Grüße Micha

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.