Bad Wendorf

Nur ein paar km vom Wismarer Hafengebiet liegt, das früher Seebad genannte, Bad Wendorf. Es bestand um 1900 aus zwei einzelnen Dörfern und einem großen Erbpachthof. Später entstanden einzelne Villen und Mehrfamilienhäuser. Danach eine Reha Klinik. Derzeit ist ein Neubaugebiet in der Bauphase, in unmittelbarer Nähe des feinsandigen Badestrandes. Der Grundstückspreis zum Zeitpunkt unserer Besichtigung lag bei ungefähr € 150/qm und inzwischen stehen die ersten Häuser.

Es gibt hier am Ostseeküstenradweg eine Marina und die 1992 errichtete Seebrücke. In den Sommermonaten haben wir diesen Ort ganz bewusst nicht aufgesucht. Es wird dort bestimmt nicht so ruhig zugehen, wie derzeit..

Aus der Ferne betrachtet wirkt sogar die Betriebsamkeit der Hafenstadt geradezu idyllisch.

Nicht ganz so bekannt ist, dass hier 1993 BKA Beamte drei RAF Terroristen festnehmen wollten. Unmittelbar vor dem Zugriff bekamen sie aber die Order, die sich schon in Sichtweite befindlichen, Personen erstmals nur zu verfolgen. Das taten sie dann auch bis zum Bahnhof Wismar. Von dort fuhren die Terroristen mit dem Zug bis nach Bad Kleinen um sich mit einer weiteren Person zu treffen. Der Rest ist bekannt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.